Geschichte

Tony Grutman, ein junger Ingenieur des Lütticher Gramme-Instituts, der für den Einkauf bei Ascenseurs Jaspar verantwortlich war, begann 1961 in seinem Keller in Angleur mit der Produktion von Anschweißbändern. Er hatte einen seiner Lieferanten herausgefordert, der ihm aufgrund seiner hohen Bandpreise nichts mehr verkaufte. Damals hatte ihm dieser Lieferanten erklärt, dass er ihm, sollte er eines Tages Bänder herstellen, 100.000 Stück pro Jahr abkaufen wollte.

Am 3. Juli 1961 gründeten Tony Grutman und Omer Spiessen, ein treuer Freund, den er im Institut Gramme kennen gelernt hatte, die Firma „Pomel“ mit einem einzigen Kunden, dem Lieferanten, der ihn als „knauserig“ bezeichnet hatte.

Die beiden Ingenieure eroberten schnell die holländischen, deutschen und skandinavischen Märkte, und so reichte der Keller in Angleur bald nicht mehr aus. 1964 wurde eine 140 Quadratmeter große Werkstatt in Kinkempois eröffnet; die ersten Aufträge folgten 1965 und 1966. Spiessen zog sich zu jener Zeit aus dem Geschäft zurück, während Grutman jegliche anderen Aktivitäten aufgab.

1967 wurde eine neue Produktionseinheit eingeweiht. Neben den Anschweißbändern wurden nun auch Aluminiumtüren und -fenster der Marke Schüco hergestellt. In Zusammenarbeit mit Les Etablissements Poncin (einer Tischlerei) und Mineral Product, beteiligte sich Pomel am Bau von Palästen für den König von Saudi-Arabien. Damals beschäftigte das Unternehmen 58 Mitarbeiter.

Der Erfolg ließ nicht nach und Grutman expandierte weiter. 95 % der produzierten Anschweißbänder wurden exportiert, hauptsächlich in andere EG-Länder und nach Afrika.

In den 80er Jahren begann Pomel mit der Herstellung von kugelsicheren Schaltern und Vordächern für Tankstellen. Das Unternehmen beschäftigte rund einhundert Mitarbeiter, die dieser Tätigkeit im „Mourg“-Gebäude in Bressoux nachgingen.

Nach dem Tod von Tony Grutman am 19. Dezember 1998 ging das Unternehmen in die Hände seiner beiden Töchter und seines Stiefsohns über. Der Tätigkeitsbereich Anschweißbänder wurde damals vom Rest der Produktion getrennt.

Von 2001 bis 2013 wurde das Unternehmen von einer Reihe verschiedener Konzerne übernommen, unter anderem von Bodart & Gonay im Jahr 2004. So entstand „Paumelles Liégoises“. Im Laufe der Jahre wuchs und diversifizierte sich die Firma weiter. Exporte in Länder wie Kanada, Dänemark, Norwegen, Schweden, Deutschland und Frankreich machten mehr als 85 % der Produktion aus.

Im Mai 2013 übernahmen Nathalie Morelle und Fred Limbort Paumelles Liégeoises und vergrößerten ihr Team. Danach widmete sich das Unternehmen ausschließlich der Herstellung und dem Vertrieb von Scharnieren. Das Ziel bestand darin, den Kunden innerhalb kürzester Zeit ein qualitativ hochwertiges Produkt bereitstellen zu können und gleichzeitig einen maßgeschneiderten, kundenzentrierten Service zu bieten. Um diesen Service zu gewährleisten, entschied sich Morelle, ein Managementsystem zur Förderung der Zusammenarbeit einzurichten. Die Mitarbeiter wurden somit in die Projekte einbezogen, was es dem Unternehmen erlaubte, seine Leistung weiter auszubauen.

Um mehr Arbeitsfläche zu haben, entschied sich Paumelles Liégeoises für den Umzug in neue Räumlichkeiten. So zog das Unternehmen am 9. Januar 2017 an die Adresse 18, Rue des Technologies in Alleur.

Neben den größeren Räumlichkeiten erlaubte dieser Umzug auch die Einrichtung eines Showrooms mit verschiedenen Werbemitteln sowie eines Lagers, aus dem die Kunden die benötigten Artikel direkt abholen konnten.

Als Fortsetzung dieser Vergrößerung schaffte Paumelles Liégeoises vor kurzem neue Maschinen an, darunter eine HAAS-Vierachsfräse, die es ermöglichen wird, die Produktpaletten, insbesondere in Bezug auf maßgeschneiderte Scharniere, weiterzuentwickeln. Von nun an wird sich das Unternehmen auf die Entwicklung seiner Aktivitäten sowie die Einführung neuer Produkte auf dem Markt konzentrieren.


UNSERE WERTE

Paumelles Liégeoises ist ein KMU in Familienbesitz mit über 60 Jahren Geschichte. Mit seinen langjährigen Erfahrungen bietet das Unternehmen seinen Kunden sein Know-how und eine umfassende Palette an Standard- und Spezialprodukten. Paumelles Liégeoises ist weltweit als renommierter und zuverlässiger Hersteller bekannt und exportiert mehr als 85 % seiner Anschweißbänder in etwa 30 Länder. Das Ziel des Unternehmens besteht darin, sich durch innovative Produkte und professionelle, persönliche Dienstleistungen auf dem Markt abzuheben. Diesem Ziel haben sich alle Mitarbeiter fest verschrieben.

Die Werte-Charta von Paumelles Liégeoises beschreibt die wesentlichen Ziele des Unternehmens. Sie stellt somit einen Bezugspunkt für die Mitarbeiter dar, indem sie die Aufgaben jedes einzelnen von ihnen definiert. Sie soll es ihnen ermöglichen, ihre Aufgaben unter voller Kenntnis ihrer Rechte und Pflichten gegenüber dem Unternehmen und allen seinen Stakeholdern auszuüben und so zu seinem Fortbestand und Erfolg beizutragen. Diese Charta wird regelmäßig aktualisiert, um den Entwicklungen des Unternehmens und dem internationalen Umfeld, in dem es tätig ist, stets Rechnung zu tragen.

 

UNSERE WERTE

KUNDENZUFRIEDENHEIT

Die Zufriedenheit der Kunden ist die Triebfeder für alle Ressourcen und Kompetenzen von Paumelles Liégeoises. Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden immer leistungsfähigere Produkte, immer relevantere Dienstleistungen und immer fundiertere Beratungen anzubieten. Deshalb hat das Unternehmen stets ein offenes Ohr für seine Kunden und ist unaufhörlich bemüht, seinen Verpflichtungen ihnen gegenüber in vollem Umfang nachzukommen. 

 

VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN 

Paumelles Liégeoises ist sich seiner Verantwortung gegenüber seinen Kunden bewusst. Aus diesem Grund war das Unternehmen immer schon bestrebt, hochwertige Produkte anzubieten, die von belgischen Arbeitern aus europäischen Rohstoffen hergestellt werden.

 

PROFESSIONALITÄT 

Die Kundenorientierung steht für alle Mitarbeiter von Paumelles Liégeoises an höchster Stelle. Sie arbeiten gewissenhaft, kompetent und diszipliniert. Um das Know-how in allen für ihre Funktion erforderlichen Bereichen aufrechtzuerhalten und auf diese Weise sicherzustellen, dass die Kunden qualitativ hochwertige Produkte, Dienstleistungen und Beratungen erhalten, bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern regelmäßige Schulungen an. 

 

GESCHWINDIGKEIT 

Paumelles Liégeoises gewährleistet rasche Lieferungen innerhalb festgelegter Lieferfristen. Hierzu hat Paumelles Liégeoises interne Verfahren eingerichtet, die den Informationsaustausch optimieren und eine schnellere Reaktionsfähigkeit auf notwendige Anpassungen gewährleisten.

 

VERFÜGBARKEIT 

Um die Erwartungen seiner Kunden zu erfüllen, ist Paumelles Liégeoises bestrebt, ihre Bedürfnisse zu erkennen und zu verstehen. Der Austausch, ob persönlich, telefonisch oder per E-Mail, steht daher im Mittelpunkt der Kundenbeziehung.

 

FLEXIBILITÄT 

Um die Erwartungen seiner Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern auch zu antizipieren, bemüht sich Paumelles Liégeoises stets, die Bedürfnisse sowohl einzelner Kunden als auch des Marktes zu erkennen. Das Unternehmen erfindet sich jeden Tag neu, um seinen Kunden einen immer schnelleren und effektiveren Service zu bieten.

 

PARTNERSCHAFTLICHE EINSTELLUNG 

Paumelles Liégeoises möchte loyale und konstruktive Beziehungen zu allen seinen Partnern pflegen. Das Unternehmen entwickelt daher Arbeitsbeziehungen, die auf Vertrauen, gegenseitigem Respekt, Dialog und den Interessen des anderen aufbauen.

 

ZWISCHENMENSCHLICHE BEZIEHUNGEN

Paumelles Liégeoises praktiziert eine Kultur des Engagements und der Identifikation. Das Unternehmen will sowohl mit seinen Kunden als auch mit seinen Mitarbeitern den Wissensaustausch fördern, denn es ist davon überzeugt, dass das gegenseitige Zuhören dazu führt, dass sich jeder anerkannt fühlt und die Arbeit an gemeinsamen Projekten auf diese Weise verbessert wird.

 

ETHIK 

Die Mitarbeiter halten sich an die Unternehmenscharta von Paumelles Liégeoises. Sie haben ein hohes Maß an Integrität und halten sich an die Vorschriften. Jeder von ihnen arbeitet autonom und verantwortungsbewusst: Es gibt weder hierarchische Hürden, die den für das ordnungsgemäße Funktionieren des Unternehmens notwendigen internen Informationsfluss hemmen, noch sind bestimmte Dienstgrade erforderlich, um die Geschäftsführung sofort zu benachrichtigen, sollte eine Störung festgestellt werden. 

 

UMWELTFREUNDLICHKEIT

Das Unternehmen ist bestrebt, seine Umweltbilanz zu verbessern, seine Abfallproduktion zu reduzieren und die Abfälle durch Sortierung und Recycling zu verwerten. Es setzt sich nach Kräften dafür ein, umweltfreundlichere Produkte zu verwenden und trägt so zur Verringerung der Umweltbelastung bei. Paumelles Liégeoises ist darüber hinaus auch bemüht, seinen Energieverbrauch zu senken, unter anderem durch eine gute Isolierung, den Einsatz von Energiesparlampen und die Installation von Photovoltaikmodulen.


Anwendungen

Hier einige Anwendungen, in denen unsere Produkte eingesetzt werden.


News

A new model of Grease Nipple for our hinges !

Paumelle graisseurIn order to improve aesthetics of our FLAT-ENDED HINGES with grease nipple, we replaced straight nipples by flush-type nipples.

 

 

Lire plus